renderZ

Ausdrucksstarke Lösung zur Erstellung und Weiterverarbeitung von Dokumenten

Vom Datenstream zum professionellen Ausgabeformat – für diese Aufgabenstellung haben wir das skalierbare und hochperformante Programmsystem renderZ entwickelt. Das universelle Werkzeug bewährt sich bei anspruchsvollen Anwendern im Bereich Klinik, Labor und Forschung.

Kunden wie z.B. AKH Wien, Baxter, Synlab, labor team w AG, MLM, u.a. nutzen täglich die zahlreichen Vorteile dieser Lösung. Sie sparen damit Ressourcen und erzielen rasch perfekte Ergebnisse.

Mit renderZ generierte Dokumente repräsentieren ihren hohen Qualitätsanspruch optimal nach außen. Um komplexe Daten strukturiert, klar und übersichtlich darzustellen, bedienen sich Anwender der Funktionen für grafische Hinweise, Hervorhebungen, Trendanzeigen, Sollwertüberschreitungen und vieles mehr.

Während man bei herkömmlichen Produkten auf spezifische Darstellungs- bzw. Ausgabemöglichkeiten beschränkt ist, erhält der Anwender mit renderZ ein in jeder Hinsicht skalier- und anpassbares Ergebnis.

Funktionsweise
Der Ausdruck erfolgt im renderZ nicht direkt, sondern in einem intelligenten mehrstufigen Verfahren. Im ersten Schritt werden die zu präsentierenden Daten aus den entsprechenden Quellen (z.B. Unternehmensdatenbanken, LIS) gesammelt und typischerweise zu einem XML Stream aggregiert. Dieser XML-Stream beinhaltet lediglich die Daten, sowie grundlegende Formatierungsinformationen. Dabei kann die eingesetzte XML-Struktur von der Client Applikation frei gewählt werden.

renderZ ist an keine fixe Datenstruktur gebunden. Neben XML können auch Datenformate wie z.B. CSV oder GDT (Gerätedatenträger) und andere verwendet werden. Zusätzlich können auch Fremddokumente in verschiedenen Formaten (z.B. PDF, doc, docx, xls, xlsx, RTF, PNG, u.a.) dazu gemischt werden.

renderZ_ablauf

renderZ – ein möglicher Aufbau

Im einem zweiten Schritt werden die XML-Input-Streams von der Render-Engine in die konkreten Ausgabeformate umgewandelt. Die formale Beschreibung dieser Umwandlung erfolgt über flexibel anpassbare Templates (Template Editor).

Ob Labor, Büro, Lagerhaus oder Produktionsbetrieb – die jeweils erzeugten Daten werden als „Information on Demand“ individualisiert dargestellt und können damit komfortabel genutzt werden.

renderZ – Funktionsschema

renderZ_schema-01

Ausgabeoptionen

  • Drucker und Fax
  • Email (z.B. Befund als PDF im Anhang)
  • Formate, wie z.B.: XPS, XML, PDF, TIF
  • CDA1, CDA3, GDT, u.v.a.m. mittels XSLT-Transformation
  • Datenübergabe an nahezu beliebige integrierte Partnersysteme
  • ERV (= elektronischer Rechtsverkehr)

Produktkomponenten

  • Druckserver, Job Listener
  • Render-Engine und -Prozesse
  • Plugins, Template-Editor
  • Connector zur Anbindung an z.B. LIS oder andere Partnersysteme
  • Web-basiertes Wartungsinterface
  • Druckjob-Verwaltung und -Nachverarbeitung (Überleitungen, …)

Produkt-Highlights

  • Nahtlose Integration ins LIS: Der XML-Generator arbeitet wie ein normaler Drucker inkl. Befundvorschau und der Ausgabe von Statusmeldungen
  • Mehrmandanten- und Mehrsprachen-Fähigkeit
  • Zentrale Template-Verwaltung
  • Einfache Erweiterung bzw. Änderung von Vorlagen
  • Integration bewährter Technologien (XML, .NET, UNIFACE etc.)
  • Exzellente Skalierbarkeit
  • Integrierte Massendrucklösung samt Ansteuerung von Kuvertiermaschinen
  • Datenplattform mit Datentransformation
  • Schnittstelle zur Anbindung an SAP und andere Partnersysteme

Systemanforderungen

  • Server mit Windows ab 2008
  • MS SQL-Server ab 2008, 2012, Oracle Database, PostgreSQL